Einstufung der Mittelrheinbrücke ohne Bedeutung für den Welterbestatus

Welterbestatus nicht gefährdet – Entwurf der Mittelrheinbrücke erfüllt die Voraussetzungen sowohl einer Landes- als auch einer Kreisstraße

Die Einstufung der Mittelrheinbrücke als Landes- oder Kreisbrücke hat keine Bedeutung für den Welterbestatus der UNESCO. Dies bestätigte die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Maria Böhmer (MdB), in ihrer Funktion als Sonderbeauftragte der UNESCO bei einem Informationstermin am Mittelrhein. Damit weist die Staatsministerin frühere Aussagen des rheinland-pfälzischen Verkehrsministers Volker Wissing zurück.

„Maßstab für die Bewertung, ob eine bauliche Maßnahme den Status einer Welterbestätte gefährden könnte, ist die Erklärung zum außergewöhnlichen universellen Wert der Stätte“, betonte Staatsministerin Böhmer. „Ob die über eine Brücke führende Straße als Kreisstraße oder Landesstraße klassifiziert ist, ist dabei grundsätzlich nicht von Bedeutung.“ Die Staatsministerin stellte eindeutig klar: „Entscheidend ist die Frage, ob und wie eine Brücke insbesondere die visuelle Integrität als wesentlicher Bestandteil des außergewöhnlichen universellen Werts der Welterbestätte beeinträchtigen könnte.“

Der CDU-Kreisvorsitzende verwies dabei auf den umzusetzenden Entwurf der Mittelrheinbrücke des irischen Architekten Heneghan Peng, der den Architektenwettbewerb gewonnen hat und damit umgesetzt werden soll. Dieser Entwurf erfülle die baulichen Voraussetzungen sowohl einer Landes- als auch einer Kreisbrücke. „Der bekannte Entwurf der Mittelrheinbrücke wurde auch von der UNESCO seinerzeit als ‚visuell akzeptabel‘ bezeichnet. Die UNESCO ist also mit dieser Brücke grundsätzlich einverstanden“, betonte der CDU-Abgeordnete Bracht. „Wir erwarten daher von der rheinland-pfälzischen Landesregierung, dass sie endlich die Ablenkungsmanöver einstellt und mit den Planungen der Mittelrheinbrücke beginnt.“

Fr, 20. Oktober 2017
13.00 - 15.00 Uhr

MdL-Sprechstunde, CDU-Kreisgeschäftsstelle/Simmern

Fr, 03. November 2017
11.00 - 13.30 Uhr

Jobschleuse, Simmern zu Gast bei Hans-Josef Bracht im Mainzer Landtag

Mo, 20. November 2017
14.00 - 16.00 Uhr

MdL-Sprechstunde, CDU-Kreisgeschäftsstelle/Simmern

Fr, 01. Dezember 2017
ganztägig

Hospizgemeinschaft Hunsrück e.V. zu Gast bei Hans-Josef Bracht in Landeshauptstadt RLP

Alle Termine ansehen
Alle Videos
Folge mir auf Twitter

Im sozialen Netz

weitere Videos

Ich unterstütze Hans-Josef Bracht, weil ...

Alle Unterstützer Unterstützen